Umwelttechnik durchsuchen

Mediadaten

Download Mediadaten 2020

Ökotoxikologische Pflanzenschutzmittel

Pflanzenschutzmittel in Bachsedimenten führen zu schädlichen Wirkungen auf Organismen. Das haben das Oekotoxzentrum und das Wasserforschungsinstitut Eawag im Rahmen einer Überwachung von fünf Bächen in Landwirtschaftsgebieten herausgefunden. Betroffen waren vor allem Kleinkrebse. Mehrere Insektizide, darunter Chlorpyrifos und Pyrethroide, überschritten Effektschwellen, so dass die Sedimentqualität beeinträchtigt war.

Das chemische Recycling von Kunststoffabfällen voranbringen

BASF wird 20 Millionen € in Quantafuel investieren, ein auf die Pyrolyse von gemischten Kunststoffabfällen und die Aufreinigung des Rohöls spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in Oslo/Norwegen. Gemeinsam wollen die Partner die beim chemischen Recycling genutzte Technologie von Quantafuel – bestehend aus einem integrierten Pyrolyse- und Aufreinigungsprozess – weiterentwickeln und so die daraus resultierenden Produkte für den Einsatz als Rohstoffe in der chemischen Industrie optimieren.

Weiterlesen ...

Industrie 4.0 von Grund auf smart gedacht. #empowerthefield

Endress+Hauser präsentiert auf der SPS smart production solutions in Nürnberg zukunftsweisende Lösungen für die Industrie 4.0

Digitalisierung beginnt bereits auf der Feldebene. 97% der Gerätedaten aus der Feldebene sind jedoch ungenutzt. Messgeräte und die Nutzung der daraus generierten Daten bilden die Basis für eine erfolgreiche Digitalisierung von Anlagen und Prozessen. Endress+Hauser demonstriert den Besucher auf dem Messestand live, wie sie mit intelligenten Messgeräten und der IIoT-Cloud Netilion die Potenziale Ihrer Felddaten freisetzen können, um Anlagen effizienter und kostengünstiger zu betreiben und zu steuern.

Weiterlesen ...

«Urban Mining & Recycling» prämiert

Die NEST-Unit «Urban Mining & Recycling» ist unter den Preisträger des internationalen Wettbewerbs «beyond bauhaus – prototyping the future». Das Konzept der kreislaufgerechten Wohnung setzte sich gegen rund 1'500 Bewerbungen aus 50 Ländern durch.

Weiterlesen ...